Warschauer Brücke The Wall Museum
Artikel
0 Kommentare

Das The Wall Museum zeigt die Geschichte des Mauerbaus in einer multimedialen Ausstellung

Das neu eröffnete The Wall Museum befindet sich im Mühlenspeicher direkt an der Eastsidegallery, einem der Touristenmagneten Berlins. Die Versuchung hätte groß sein können, die Geschichte der Mauer plakativ oder effekthascherisch darzustellen, quasi als „Mauer-to-go“ für Touristen. Zum Glück ist genau das Gegenteil der Fall. Das liegt sicher auch daran, dass die Ausstellung von Guido Knopp und dem Dokumentarfilmer Jürgen Ast kuratiert wurde. [Weiterlesen]

Ausstellung Relikte DHM
Artikel
2 Kommentare

Auf den Spuren des Kalten Krieges

Wo sind sie hin, die Menschen, die fast 50 Jahre hier gelebt haben – versteckt in Kasernen und hinter Zäunen, weitgehend abgeschottet vom Alltagsleben draußen. Fast eine halbe Million sowjetische Soldaten und Zivilisten waren in der DDR stationiert. Die Sowjetarmee verfügte 1989 über insgesamt 1026 Objekte mit etwa 36.000 Gebäuden, davon 777 geschlossene Areale (Quelle: „Die Zeit“). Über das Leben der Soldaten in den „Russenkasernen“ war nur wenig bekannt, für die DDR-Bevölkerung blieben sie aufgrund der Ghettoisierung Fremde. [Weiterlesen]

Kulturwagen Brotfabrik
Artikel
0 Kommentare

Märchenbücher, Fibel, Frösi und Magazin – eine mobile Ausstellung über Werner Klempke

Als DDR-Kind bin ich mit Werner Klemke groß geworden. Die ersten Illustrationen sah ich in dem von ihm gestalteten Märchenbuch „Die Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm“. Mit einer von ihm illustrierten Fibel lernte ich lesen. Weitere Bilder fand ich dann in vielen meiner Lieblingsbücher, wie zum Beispiel „Bootsmann auf der Scholle“, „Lütt Matten und die weiße Muschel“ oder „Das Pferdemädchen“. Seine Illustrationen gehörten zur „Frösi“ ebenso wie zum „Magazin“, das ich später gelesen habe.  [Weiterlesen]