Artikel
0 Kommentare

Auf dem Elberadweg von Torgau nach Strehla (3. Etappe)

Nach der Führung durch die Sonderausstellung „Luther und die Fürsten“ im Schloss Hartenfels fuhren wir gegen Mittag linkselbisch weiter. In Weßnig machten wir an der ersten deutschen Radfahrerkirche halt. Mit ihrem Motto „Besser langsam – langsam besser“ passte sie perfekt zu uns. Die Kirche wurde 2003 eröffnet. Da sie bereits seit 1970 nicht mehr genutzt wurde, musste sie vorher aufwendig saniert werden. Heute lädt sie zum stillen Verweilen im Kirchenschiff oder zu einem Picknick auf der Kirchwiese ein.

Über Belgern bis Plotha blieben wir auf der linkselbischen Seite. Mit der Fähre wechselten wir dann nach Mühlberg auf die rechte Seite. Außer dem Schloss Mühlberg gibt es dort das Zisterzienser Kloster Marienstern, das 1228 gegründet wurde. Direkt neben dem Kloster in der Klosterprobstei befindet sich das Reformationsmuseum „Mühlber 1547“. Die Daueraustellung widmet sich der „Schlacht bei Mühlberg“ 1547. Bei dieser Schlacht schlug der Katholik Karl V. die Truppen des protestantischen Schmalkaldischen Bundes. Aus heutiger Sicht ist es kaum zu glauben, welche Bedeutung dieses Städtchen mal hatte. Als wir am späten Nachmittag ankamen, waren außer uns nur eine handvoll Leute auf dem Marktplatz unterwegs.

Eindrücke von Torgau nach Strehla:

 

Die Stadt liegt allerdings nicht nur an der Elbe, sondern auch zwischen mehreren künstlich entstandenen Kiesseen. Einer davon ist direkt mit der Elbe verbunden. An ihm entlang fuhren wir bis Gaitzschhäuser. Dort führte der Weg durch einen kleinen Wald und weiter direkt an der Elbe entlang nach Lorenzkirch. Das war bisher der schönste Abschnitt unserer Tour, auch wenn wir den Weg ein Stück mit einer Reitergruppe teilen mussten.

In Lorenzkirch fuhren wir mit der Elbfähre „Nixe“ zurück auf die linke Seite nach Strehla, unserem Zielort der dritten Etappe. Da gab es auch die erste richtige Steigung, denn Schloss, Innenstadt und Marktplatz liegen ein ganzes Stück über der Elbe. Belohnung dafür waren der Ausblick vom Schloss über die Elbe und der idyllische Schlosspark.

Zum Weiterlesen:

1. Etappe von Wittenberg nach Pretzsch (ca. 34 km)
2. Etappe von Pretzsch nach Torgau (ca. 42 km)
3. Etappe von Torgau nach Strehla (ca. 40 km)
4. Etappe von Strehla nach Meißen (ca. 36 km)
5. Etappe von Meißen nach Dresden (ca. 30 km)
6. Etappe von Dresden nach Bad Schandau (ca. 45 km)
Alle Artikel zu unserer Elberadtour im Überblick.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.